FAQ - Fragen und Antworten

Manche Entscheidungen treffen sich quasi von alleine, bei anderen wiegen wir lange ab, benötigen viele Informationen und möchten keine Fragen mehr offen haben. Wenn es Ihnen gerade so geht mit einer Entscheidung für einen bestimmten Beruf oder eine Weiterbildung oder Sie zwischen verschiedenen Bildungsträgern wählen müssen, finden Sie hier einige Informationen, die Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen können.

Natürlich können Sie uns auch gerne anrufen oder eine E-Mail schicken: Kontaktdaten.

Vor Ihrer Ausbildung / Umschulung / Weiterbildung

Wie kann ich mich bei der GPB bewerben?

Sie können sich bei uns schriftlich, per E-Mail, direkt über unsere Homepage (Link jeweils beim konkreten Berufsbild), telefonisch oder persönlich – nach vorheriger Terminabsprache – bewerben.

Zum Bewerbungsprozess gehören ein Informationsgespräch sowie ggf. das Absolvieren eines Eignungstests. Zudem benötigen wir einen tabellarischen Lebenslauf und das letzte Schulzeugnis/Abschlusszeugnis (Schule oder ggf. Berufsausbildung). Diese Unterlagen können Sie gern zum Infotermin/Beratungstermin mitbringen. Wir benötigen sie spätestens zum Vertragsabschluss.

Was erwartet mich im Informationsgespräch?

Im Informationsgespräch geht es vor allem darum, sich gegenseitig kennenzulernen. Wir möchten etwas über Sie und Ihren Berufswunsch beziehungsweise Ihr berufliches Ziel erfahren. Außerdem klären wir die Zugangsvoraussetzungen, Fördermöglichkeiten und alle Ihre Fragen, zum Beispiel zum Ablauf der Ausbildung/Umschulung/Weiterbildung und zum Lernkonzept der GPB.

Was erwartet mich im Eignungstest?

Wir prüfen, ob Sie für die Umschulung oder Ausbildung geeignet sind und führen dazu manchmal einen theoretischen oder praktischen Test durch. Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Seiten zum Eignungstest.

Sind die Lehrgänge der GPB zertifiziert?

Ja, alle Lehrgänge von der GPB sind von den zuständigen Stellen zertifiziert worden.

Für die Ausbildung (Ausnahme: Steuerfachangestellte) kann deshalb z.B. Schüler-BAföG beantragt werden. Im Schulverzeichnis wird die GPB (Ergänzungsschule) unter der Schulnummer 01E25 geführt.

Alle Umschulungen und Weiterbildungen sind gemäß der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und können deshalb unter anderem mit einem Bildungsgutschein finanziert werden.

mehr zur Qualität der Bildungsangebote

Ausbildung oder Umschulung – wo liegt der Unterschied?

Eine Umschulung dauert 2/3 der Zeit im vergleichbaren Ausbildungsberuf - in Berlin meistens 24 Monate. Umschulungen sind wie Ausbildungen mit verkürzter Praxisphase. Sie können gefördert werden. Beim Abschluss gibt es keinen Unterschied zu einer betrieblichen Ausbildung.

Brauche ich eine abgeschlossene Berufsausbildung, um eine Umschulung machen zu können?

Für eine Umschulung ist kein vorheriger Berufsabschluss Voraussetzung sondern nur eine mehrjährige Zeit der Berufserfahrung und/oder ein Lebensalter, in dem eine betriebliche Ausbildung nicht mehr möglich ist.

Was kostet mich der Lehrgang bei der GPB?

Die Kosten beinhalten alle Lehrmittel und die Anmeldegebühren für die Kammerprüfung. Es entstehen keine weiteren Kosten. Fördermöglichkeiten im Überblick

Umschulung

Bei einer Umschulung entstehen Ihnen in der Regel keine persönlichen Kosten. Umschulungen können durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter („Bildungsgutschein“), durch die Deutsche Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft sowie durch den BFD (Berufsförderungsdienst der Bundeswehr) gefördert werden.

Ausbildung

Wenn Sie sich für eine Ausbildung bei der GPB entscheiden, kommen je nach Berufsfeld unterschiedliche Gesamtkosten zustande, die Sie sich mit Ihrem späteren Praktikumsbetrieb teilen. Wir bieten Ihnen verschiedene Finanzierungsmodelle an, z.B. eine Ratenzahlung von 175 Euro im Monat (gilt für fast alle Berufe).

Um Ihre Ausbildung zu finanzieren, stehen Ihnen das Schüler-BAföG, Kindergeld sowie der Bildungskredit (ab dem 2. Ausbildungsjahr) zur Verfügung. Je nach persönlicher Lebenssituation können Sie Wohngeld beantragen. Falls Ihre Eltern ALG2 („Hartz 4“) beziehen, wird dies auf Ihr Schüler-BAföG angerechnet. Das Schulgeld kann steuerlich abgesetzt werden.

Wo erfahre ich, wie viel BAföG ich bekommen werde?

Generell hängen die Höhe und überhaupt Ihr Anspruch von vielen persönlichen Umständen ab. Für eine erste Einschätzung ob und wie viel Schüler-BAföG Sie bekommen werden, können Sie online den BAföG-Rechner zurate ziehen. Um eine verlässliche Aussage zu Ihrem Anspruch zu erhalten, sollten Sie sich an die jeweils zuständigen Stellen wenden (in Berlin sind dies für das Schüler-BAföG je nach Bezirk die Bezirksämter Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow sowie Lichtenberg).

Das Schüler-BAföG muss nicht zurückgezahlt werden.

Was kostet mich die Weiterbildung bei der GPB?

All unsere Fort- und Weiterbildungen können durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter („Bildungsgutschein“), durch die Deutsche Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft sowie durch den BFD (Berufsförderungsdienst der Bundeswehr) gefördert werden. Fördermöglichkeiten im Überblick

Natürlich können Sie die Gebühren auch selbst zahlen. In unserem individuellen Trainingszentrum kostet jedes Modul mit einem Umfang von 40 Unterrichtseinheiten 212,00 Euro - unabhängig vom Thema.

Während Ihrer Ausbildung / Umschulung

Wie läuft der Unterricht bei der GPB ab?

Während Ihrer Ausbildung/Umschulung bei der GPB werden Sie verschiedene Unterrichtsformen kennenlernen. Zur Vermittlung der Wissensgrundlagen haben Sie häufig Frontalunterricht. Darauf aufbauend erwartet Sie projektbezogener Unterricht, der in Einzel- oder Gruppenarbeit durchgeführt wird. Dies wird ergänzt durch Kleingruppenunterricht und individuelles Lernen. Im Kleingruppenunterricht wird eine gezielte Förderung leistungsstarker und -schwächerer Teilnehmer gewährleistet. Das individuelle Lernen ermöglicht Ihnen eine bessere zeitliche Vereinbarkeit der Lernphasen mit anderen, bspw. familiären Verpflichtungen. Sie bearbeiten in einem vorgegebenen Zeitraum modulbezogene Aufgaben über Moodle. Das können Sie im Institut, Zuhause oder überall sonst erledigen, wo Sie einen Internetzugriff haben.

Moodle ist eine internetbasierte Lernplattform, in die Sie sich jederzeit einloggen können. Im GPB moodle können Sie zusätzlich Lernskripte und Ihre Noten einsehen.

Wie ist die Ausbildung / Umschulung aufgebaut?

Die Ausbildung bei der GPB ist in die drei Phasen Basisqualifikation, Fachqualifikation und Praktikum, inklusive Prüfungsvorbereitung und abschließender Kammerprüfung (IHK/StBK/RAK) unterteilt.

Basisqualifikation

Die Basisqualifikation stellt eine Art Grundlagenqualifikation dar, in der Sie gemeinsam mit Auszubildenden und Umschülern aus anderen Berufsbildern derselben Berufsfamilie grundlegende ausbildungsrelevante Themen erlernen. 

Fachqualifikation

In der Fachqualifikation stehen das berufsspezifische Fachwissen, die Vertiefung von Schlüsselqualifikationen und der Aufbau von Medienkompetenzen im Vordergrund. 

Karriereassistent

Als fester Bestandteil der Theoriephase begleitet Sie der Karriereassistent von Anfang an. In Form eines E-Learning-Kurses auf der Online-Lernplattform Moodle lösen Sie wöchentlich Aufgaben. Dieser Kurs gibt Ihnen die Möglichkeit sich – neben dem normalen Lerngeschehen – kontinuierlich auf Ihre Laufbahn im neuen Beruf vorzubereiten. 

Praxisphase

Nach Abschluss der Fachqualifikation und damit des schulischen Teils der Ausbildung beginnt die Praxisphase. Bei einer Ausbildung dauert das Praktikum in der Regel 18 Monate. Bei einer Umschulung dauert das Praktikum in der Regel 6-7 Monate. 

Prüfungsvorbereitung und Abschlussprüfung

Zum Ende des Praktikums werden Sie dann im Rahmen der Prüfungsvorbereitung auf Ihren bevorstehenden Kammerabschluss vorbereitet. Die intensive Vorbereitung dauert 6 Wochen (Ausnahme Steuerfachangestellte: 10 Wochen) und wird durch unsere erfahrenen Dozenten begleitet, welche teilweise selbst Mitglieder im Prüfungsausschuss der IHK sind. Am Ende Ihrer Ausbildung steht nach 24 Monaten (Umschulung) bzw. 36 Monaten (Ausbildung) die abschließende Kammerprüfung.

Die Ausbildung/Umschulung zum 3D-/GameDesigner dauert 24 Monate und endet mit einem berufsqualifizierenden Abschluss. Nach dem theoretischen Teil der Basis- und Fachqualifikation absolvieren Sie ein 6-monatiges Praktikum.

Icons vom Bildungssystem der GPB

Gibt es eine Probezeit?

Für Auszubildende gibt es eine Probezeit von drei Monaten. In dieser Zeit schauen wir besonders genau auf Ihre Leistungen und Anwesenheit und versuchen Sie, wenn nötig, zu unterstützen.

Gibt es Ferien bzw. unterrichtsfreie Zeiten?

Insgesamt haben Sie 5-6 Wochen im Jahr frei bzw. Ferien. Diese Ferien orientieren sich an den Terminen der normalen Schulferien, sind aber entsprechend kürzer.

Wie sieht es mit der (technischen) Ausstattung aus?

Sie erhalten von uns eine zeitgemäße Arbeitsumgebung. In den Fächern, in denen es sinnvoll ist, steht Ihnen ein eigener Rechner zur Verfügung. Unsere Mediengestalter Digital und Print arbeiten während der Ausbildung mit MAC- und Windowssystemen, um auch hier bestens auf die Praxis vorbereitet zu werden. Mediengestaltern Bild und Ton steht Ton-, Kamera und Lichttechnik zur Verfügung. Für die Gestalter für visuelles Marketing gibt es umfassend ausgestattete Werkstatträume (Holz-, Modell- und Siebdruckwerkstatt).

Bekomme ich meine Lehrmaterialen von der GPB?

Alle Lehrmaterialien, die Sie für den Unterricht benötigen, erhalten Sie von uns. Dabei entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Wie läuft das Praktikum ab?

Einen Praktikumsbetrieb suchen Sie sich selbst aus. Sie wissen selbst am besten, wo Ihre Stärken liegen und wo Sie in Zukunft arbeiten möchten. Darauf bereiten Sie sich mithilfe des Karriereassistenten über Moodle vor. Unterstützung bekommen Sie von unseren Mitarbeitern im Personalservice, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Während der Praxisphase laden wir Sie etwa einmal im Monat zu einem begleitenden Praktikumscoaching ein. Mithilfe des Fachdozenten frischen Sie Ihr Wissen auf und setzen Ihre praktischen Aufgaben in den Prüfungskontext. Das Kontakthalten mit der GPB während des Praktikums ist uns wichtig, da das Arbeitsverhältnis als „Sprungbrett“ ins Berufsleben dienen kann.

Das 18-monatige Praktikum (gilt für Auszubildende) kann auch aufgeteilt werden, also z.B. in zwei Betrieben absolviert werden.

Kann ich zusätzliche Hersteller-Zertifikate erwerben?

Im GPB-eigenen Weiterbildungszentrum inTrain® können Sie bei sehr guten Leistungen nach Absprache zusätzliche Kurse belegen und Zertifikate erwerben – ohne zusätzliche Kosten. So besteht im IT-Bereich unter anderem die Möglichkeit Linux- und Microsoft-Zertifikate zu erwerben. Im Medienbereich können Sie unter anderem verschiedene Vertiefungskurse zum Thema Webdesign oder Adobe-Zertifikate (ACA) durchlaufen. Kaufmännisch orientierte Zertifikate wie den ECDL („Europäischer Computerführerschein“) oder den EBC*L („Europäischer Wirtschaftsführerschein“) bieten wir ebenfalls an.