Studienabbruch als Berufschance

Vom Studium zur Berufsausbildung. Die Chancen stehen gut für Sie!

Im Rahmen des Projekts "Pro Networks" hat die Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH den Übergang von Studienaussteigern in eine Berufsausbildung untersucht. Im Juli fand dazu die Abschlussveranstaltung statt.

Dabei zeigte sich, dass ein großer Teil der Studienaussteiger wenig Informationen über die Chancen hat, die sich mit einer Berufsausbildung ergeben. Sie haben dieses Thema "nicht auf dem Schirm", obwohl sich hier gute Chancen ergeben können. So sind z.B. die Gehälter von Fachinformatikern mit IHK-Abschluss durchaus im höheren Segment anzusiedeln und die Aufstiegschancen sind gut.

Es demotiviert nach der Studienzeit wieder 3 Jahre in die Berufsausbildung zu investieren. Aber das ist nicht zwingend nötig. Es gibt unterschiedliche Chancen die Ausbildungszeit auf 24 Monate oder gar auf 18 Monate zu reduzieren. Dazu muss genau analysiert werden, welche Leistungen (Credits) im Studium erbracht wurden und wie diese mit den Berufsbildern kompatibel sind. Vielleicht bringen Sie auch schon Berufserfahrung mit. Daneben besteht die Chance, in der Ausbildungszeit zusätzlich Hersteller-Zertifikate zu erwerben und so den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Für die Kompetenzen von Informatikern hat f-bb ein Selbstanalyse-Tool unter onlinetool.university-dropout.com/de/ bereitgestellt.

GPB berät Sie gerne über Ihre Chancen einer Ausbildung für kaufmännische und IT-Berufe.