Fortbildung Sicherheitsfachkraft §34a

Sie interessieren sich für die Fortbildung zur Sicherheitsfachkraft nach §34a? Wir informieren Sie gerne.

Aktuelle Kurse

Weiterbildung / Fortbildung
Vollzeit
auf Anfrage
GPB Berlin-Neukölln
3 Monate
Merkzettel
Weiterbildung / Fortbildung
Vollzeit
auf Anfrage
GPB Berlin-Mitte
3 Monate
Merkzettel

Über den Beruf

Schutz- und Sicherheitskräfte übernehmen unterschiedliche Aufgaben im industriellen Werkschutz und bei privaten Sicherheitsdiensten. Durch vorbeugende Maßnahmen und aktive Gefahrenabwehr sichern sie Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen.

Beim Objekt- und Anlagenschutz verhindern Sicherheitskräfte Einbrüche, Werkspionage, Brände oder Überfälle. Dazu überprüfen sie die Sicherheitsvorkehrungen und machen ggf. Kontrollgänge. Im Werkschutz übernehmen sie oft Ordnungsaufgaben beim Tor- und Wachdienst oder regeln den Verkehr auf dem Betriebsgelände. Im Rahmen des Streifen- und Verkehrsdienstes kontrollieren sie beispielsweise Gepäck und Personen und sorgen für die Sicherheit in Zügen, U-Bahnen oder Straßenbahnen. Außerdem betreuen und schützen Sicherheitsfachkräfte Geld-, Wert- und Sicherheitstransporte und arbeiten als Bodyguards. Bei Veranstaltungen und Messen sorgen sie für Ordnung und Sicherheit: Sie kontrollieren Personen und den Verkehr auf dem Gelände, halten Verkehrs- und Fluchtwege frei und sorgen für Sicherheit.

Wo kann man als Sicherheitsfachkraft arbeiten?

Schutz- und Sicherheitskräfte arbeiten bei Objekt-, Werte- und Personenschutzunternehmen, in der Sicherheitsberatung und -schulung sowie in den Wach- und Sicherheitsabteilungen von Industrieunternehmen.

Auch bei Flughafenbetrieben, bei Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs sowie in der Schifffahrt können sie beschäftigt sein. Darüber hinaus kann es auch geeignete Tätigkeitsfelder bei einschlägigen Verbänden sowie z.B. bei Energieversorgern geben.

Qualifizierungsinhalte

Schlüsselqualifikation

  • Kommunikations- und Verhaltenstraining, Gruppenführung
  • Arbeitsorganisation
  • Berufsorientierungskunde

Grundlagen Sicherheit und Recht

  • Rechtsgrundlagen - Alltagsrecht
  • Arbeitssicherheit, Brandschutz, Erste Hilfe
  • Psychologie - Konfliktbewältigung - Deeskalation
  • Personenschutz
  • Observation des Schutzes von Einrichtungen und Veranstaltungen
  • allgemeine Waffenkunde, praktische Übungen

Werkschutz/Objektschutz/Schutz von Veranstaltungen

IHK-Sachkundeunterrichtung

  • Werkschutz: Spezielle Rechtskunde Dienstkunde, Berichtswesen
  • Personen- und Objektschutz: Allgemeine aktuelle Sicherheitslage, Schutz von Veranstaltungen
  • Unterrichtung nach §34a, Abs. 1 Gewerbeordnung

Praktikum

Bei bestandener IHK-Prüfung wird zur Verbesserung der Vermittlungsaussichten eine betriebliche Trainingsmaßnahme angeschlossen.