Linux Professional Institute: LPIC-2 - Linux Ingenieur

Weiterbildung / Fortbildung in Berlin

Beginn: jede Woche

Art: Weiterbildung / Fortbildung

Dauer: 10 Wochen

Angebotsform: Vollzeit

Abschluss: Trägerzertifikat und Herstellerzertifikat LPIC-2 (Linux Network Professional)

Inhalte

Beruflicher Nutzen:

Nachweis fachlicher Qualifikation durch ein distributionsunabhängiges Zertifikat des Linux Professional Institute (LPI)

 

Lernziele:

  • Implementation, Administration und Wartung eines Linux-Servers
  • Sie bereiten sich auf die Linux Prüfungen LPI 201 und LPI 202 vor, die Sie nach dem Bestehen der internen Tests in einem autorisierten Prüfungscenter ablegen können

 

Lerninhalte:

  • Kapazitätsplanung
  • Der Linux-Kernel
  • Systemstart
  • Dateisystem und Devices
  • Erweiterte Administration von Storage Devices
  • Netzwerkkonfiguration
  • Systemverwaltung und Wartung
  • Domain Name Service (DNS)
  • Web-Dienste
  • Freigabe von Dateien
  • Verwaltung von Netzwerk-Clients
  • E-Mail-Dienste
  • Systemsicherheit

Veranstaltungsort

Ansprechpartner/in

Maßnahme-Nr.

922-136-17

Förderung

Fortbildungen können über einen Bildungsgutschein, der vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit ausgestellt wird, gefördert werden. Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), die Berufsgenossenschaften und die Rentenversicherungsträger fördern unter Umständen ebenfalls eine Weiterbildung.

Kosten

3540 EUR

Voraussetzungen

Erforderlich sind eine abgeschlossene IT-Ausbildung oder mehrjährige, intensive Erfahrungen mit einem Linux-Betriebssystem. Grundlegendes Verständnis des Aufbaus von Betriebssystemen und erweiterte Netzwerkkenntnisse, sowie Fachenglischkenntnisse und die LPIC-1 Zertifizierung werden ebenfalls vorausgesetzt.

Unterrichtszeiten

Mo.-Mi. 08:15-16:00 Uhr, Do. 08:15-14:00 Uhr, Fr. 08:15-13:15 Uhr