Neue Anforderungen an Mitarbeitende im Einzelhandel

Der Handel im Wandel

Es stimmt schon, dass der digitale Handel im letzten Jahrzehnt rasant zugenommen hat. Jedoch bleibt der stationäre Handel die tragende Säule des Einzelhandels. Dies belegen die Zahlen der drei größten deutschen Einzelhandelskonzerne (Edeka, Lidl, Aldi Süd), deren Umsatz über dem des gesamten Onlinehandels liegt. Viele werden einen eher umgekehrten Trend bemerkt haben. Die großen Onlinekonzerne errichten Ladengeschäfte oder sogenannte Showrooms in denen die Kundschaft sich die Produkte anschauen und direkt kaufen können.

Vor allem die junge Generation (Generation X) schätzt es sehr, sich online über Produkte zu informieren, möchten aber vor allem über die Verfügbarkeit im Ladengeschäft vor Ort informiert werden und nicht auf den "Faktor Mensch" verzichten. Auch das Spukgespenst "Geiz ist geil" verschwindet aus den Köpfen, denn für einen guten Service und freundliche Beratung, ist die neue Generation durchaus bereit etwas mehr zu bezahlen.

Um für diese Zielgruppe mit innovativen Ideen neue Absatzformen zu entwickeln und umzusetzen, ist vor allem der Nachwuchs im Einzelhandel gefragt, der die Wünsche der prägenden Generation am besten kennt.

Sind Sie neugierig geworden auf den Beruf zum*r Einzelhandelskaufmann*frau? Die nächsten Starttermine für eine Umschulung oder Ausbildung sind der 17. Februar 2020, der 04. Mai 2020 oder der 16. März 2020. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin (Kontaktformular) und klären Sie alle offenen Fragen. Jetzt anrufen unter 030 403665960 oder eine E-Mail schreiben!

Wir freuen uns auf Sie!