3D Game Designerin Skizze Design
Modeling & Texturing

Die benötigten Skills erlernen Sie bei uns!

3D Game Design Drucker
Ideenfindung & Konzeptentwicklung

Haben Sie schon eine Idee für das nächste Projekt?

3D Game Designer Virtual Reality
Animation & Effekte

Erwecken Sie Ihre Ideen zum Leben!

3D-Design / Gamedesign (Fachrichtung Artist)

Sie möchten Profi in der Spielebranche werden? Welten erschaffen, Charaktere designen und spannende Aufgaben- und Spielmechaniken entwickeln? Als 3D-Game-Designer lernen Sie das Handwerkszeug der Modellierung, Texturierung und die Entwicklung neuer Spielideen. Die Ausbildung bietet zwei Spezialisierungen: Artist (auf dieser Seite) oder Programmer.

Berufesteckbrief

Tätigkeitsfelder

  • Spielkonzepte entwickeln
  • Grafische und technische Umsetzung
  • Inszenierung von Spielszenen

Arbeitsort

  • Gamestudios
  • Filmstudios
  • Architekturbüros

Anforderung

  • Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • Organisationstalent

Was macht ein 3D-Game-Designer (Artist)?

Game-Designer bilden die Schnittstelle zwischen Modellierung und filmischen sowie erzählerischen Elementen in der Spielentwicklung. Sie gestalten Animationen, Licht und Schatten und Charaktere in virtuellen Welten. Mit Liebe zum Detail werden Oberflächen texturiert und die Spielwelten mit Leben gefüllt.

Als Game-Artist haben Sie Grundkenntnisse im Bereich der Programmierung und sind in der Lage Spielmechaniken und die Inhalte eines Spiels auszubalancieren. Da die Aufgaben im Gamedesign sehr breit gefächert sind, gibt es viele Möglichkeiten, eine Nische für das eigene Talent zu finden.

Ideen und Planung

  • Spielideen entwickeln
  • Moodboards erstellen
  • Objekte, Level und Charaktere entwerfen

Gestaltung und technische Umsetzung

  • Entwürfe von Figuren, Spielwelten und Effekten
  • Modellierung und Animation
  • Zusammenfügen von Spielszenen und Tonmischungen
  • Testen und optimieren von Spielfunktionen
  • Programmierung von Spielabläufen
  • Anwenden von Bildbearbeitungs- und Animationsprogrammen

Was sollte ich mitbringen?

Im 3D Design / Game Design (Artist) sollten Sie bestimmte Eigenschaften und Interessen mitbringen:

  • Kreativität
  • Sinn für Ästhetik
  • Fantasie und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit und organisatorisches Geschick
  • Technisches Verständnis (vielleicht besitzt du schon erste Erfahrungen mit Programmiersprachen)
  • Spaß an der Arbeit am Computer

Aber keine Sorge, wenn Sie noch nicht alle Voraussetzungen erfüllen, bewerben Sie sich trotzdem. In einem persönlichen Gespräch und anhand eines Eignungstests finden wir gemeinsam heraus, ob der Beruf zu Ihnen passt.

Wo kann ich später arbeiten?

In der Regel arbeiten 3D-Game-Designer als Spieleentwickler bei:

  • Studios für Gamedesign
  • Unternehmen für Software- und Appentwicklung
  • Software­verlagen

Durch die breite Ausbildung ist es für Sie auch möglich, in anderen Branchen erfolgreich Fuß zu fassen:

  • Werbe- und Kinofilmindustrie
  • Architektur- und Ingenieurbüros
  • Immobilien- und Automobilbranche
  • Messe- und Ausstellungsplanung

Eine ausführliche Beschreibung zum Thema: "Arbeiten in der Games Branche" finden Sie in der Broschüre des Verbandes der deutschen Games-Branche.

Welche Aufstiegschancen gibt es?

Durch Berufserfahrung und entsprechende Vorkenntnisse können Sie im Bereich der Spielentwicklung immer verantwortungs­vollere Positionen einnehmen oder eventuell eine eigene Spielfirma gründen.

Durch das Erlernen neuer Software im Medien und IT-Bereich verschaffen Sie sich weiteres Know-how und bleiben auf dem Arbeitsmarkt ein gefragter Profi.

Wenn Sie Lust auf mehr haben, können Sie nach der schulischen Ausbildung noch ein Studium absolvieren. Allerdings gibt es im 3D-Design / Gamedesign wenig staatliche Einrichtungen, meist finden Sie die gewünschten Studiengänge an privaten Hochschulen.

Geeignete Studiengänge sind:

  • Digital Produce Designer
  • Game Programming Diploma
  • Professional Media Creation
  • Creative Media Industries

Wie läuft die Umschulung oder Ausbildung ab?

Die Ausbildung oder Umschulung lässt sich grob in 4 Phasen gliedern: Theorieteil, Zwischenprüfung, Praktikum, Abschluss­prüfung. Zuerst werden Ihnen die Grundlagen Ihres Berufsfeldes im Präsenzunterricht vermittelt. Dort lernen Sie das Basiswissen in den sogenannten berufsübergreifenden Modulen:

  • Gestaltungsgrundsätze, Bild- und Grafikbearbeitung
  • Grundlagen 3D-Design
  • Gamedesign
  • Einführung in die Programmierung
  • Fachmathematik
  • Sound und Audio
  • Wirtschafts-, Sozial- und Rechtskunde
  • Fachrecht
  • Fachenglisch Marketing / Medien

Berufsspezifische Qualifikation 1 (Vertiefung):

  • Blender (3D-Grafiksoftware)
  • Environment
  • Storytelling
  • Unity und Unity3D

Zwischenprüfung / Projekt

Berufsspezifische Qualifikation 2 (Spezialisierung):

In der Berufsspezifischen Qualifikation 2 werden Sie speziell in Ihrer gewählten Fachrichtung geschult. Als Artist lernen Sie:

  • Blender und Hardsurface Modelling
  • Character Animation, Rigging, Layer-Funktion, Mudbox-Sculpting
  • Environment
  • Adobe After Effects

Nachdem Sie sich solides Basiswissen angeeignet haben, starten Sie ihr erstes kleines Projekt. Dazu wird von den Dozierenden ein Thema gewählt, für dessen Bearbeitung Sie in etwa zwei Wochen Zeit bekommen. Diese Zwischenprüfung dient dazu, den Kenntnisstand zu überprüfen und die Präsentation der eigenen Ideen zu üben.

Die Praktikumsphase beträgt in der Umschulung bzw. Ausbildung als 3D-Game-Designer (Artist) in etwa 6 Monate.

Zum Ende des Lehrgangs absolvieren Sie eine Abschlussprüfung, die wiederum aus einem Projekt, also der Entwicklung eines vollständigen Spiels besteht. Hier arbeiten Sie zumeist in kleinen Teams, so können Artists und Programmer ihre Fähigkeiten kombinieren und gleichzeitig ihre Team­fähigkeit unter Beweis stellen. Die Prüfung wird von einem internen Prüfungs­ausschuss abgenommen.

Nächster Starttermin

(Erst-)Ausbildung
13.12.2021 Startgarantie! 24 Monate inkl. 6 Monate Praktikum
Umschulung
13.12.2021 Startgarantie! 24 Monate inkl. 6 Monate Praktikum

Video zum Beruf

Berufeflyer

Nächste Starttermine

  1. Häufig gestellte Frage
    Die Chance, eine Umschulung vom Arbeitsamt genehmigt zu bekommen, kann erhöht werden, wenn die gewünschte berufliche Qualifikation in der Bildungszielplanung enthalten ist. Die Bildungszielplanung ist eine...
  2. Häufig gestellte Frage
    Die Eignungstests werden über unsere Online-Lernplatt­form Moodle abge­wickelt. Der Test hat etwa das Niveau der mittleren Reife und fragt sowohl Allgemein­wissen als auch fachspezi­fisches...
  3. Häufig gestellte Frage
    Der Bildungs­gutschein ist im Grunde genommen nur ein Stück Papier, das Ihnen bestätigt, dass die Agentur für Arbeit oder das Job­center die Kosten für Ihre Weiter­bildung übernimmt. Die Bedingungen...
  4. Häufig gestellte Frage
    Das Bundesausbildungs­förderungsgesetz (BAföG) ist für Jugendliche und junge Erwachsene eine Möglich­keit, eine ihrer Eignung und Neigung entsprechende Ausbildung unabhängig von der finanziellen...
  5. Häufig gestellte Frage
    Während Ihrer Ausbildung oder Umschulung werden Sie verschiedene Unterrichtsformen kennenlernen. Die Wissensgrundlagen bekommen Sie häufig im Frontalunterricht vermittelt. Aufbauend darauf, erwartet Sie...
  6. game jam 2021
    Brainstormen, Team finden, Spiel entwickeln
  7. Visuelle Gestaltung Abschlussprüfung Musik
  8. Gaming während Lockdown
    Das gemeinsame Spielen mit Freunden hilft durch die Krise
  9. Broon Design Fruta Suculenta Kalender
    "Fruta suculenta 2022" steht in den Startlöchern.
  10. Laptop schreiben Programm
    Erlernen Sie den sicheren Umgang mit einem CMS bei uns im inTrain.
JavaScript ist deaktiviert. Einige Funktionen der Webseite stehen dadurch nicht zur Verfügung!