Visuelle Gestaltung Abschlussprüfung Musik
- GPB Berlin

Das Prüfungsstück einer Gestalterin für visuelles Marketing

Mit Hammer und Hirn

Wenn Abschlussprüfungen anstehen, macht sich bei einigen Prüflingen Unsicherheit breit. Frau Fischer zeigt uns, dass das nicht der Fall sein muss.

Wie jedes Jahr konnten die zukünftigen Absolventen und Absolventinnen zwischen mehreren Themen für Ihre Abschlussarbeit wählen. Der Fokus der Prüfungsstücke lag dieses Jahr auf den Themengebieten "Be Active" oder "Lieblingsstück". Für die engagierte angehende Gestalterin für visuelles Marketing öffnete sich sofort eine Tür: Die leidenschaftliche Musikerin hatte sofort die zündende Idee für Ihre Arbeit.

Mit dem Wort "Lieblingsstück" assoziierte Sie sofort sowohl Lieblingsinstrument, Musikstück, als auch Ihr Prüfungsstück. Da Sie bereits im Unterricht einen Messestand für einen befreundeten Gitarrenbauer entworfen hatte, lag die Abwandlung dieses Entwurfs für Sie auf der Hand.

Und wo verbringt eine Musikbegeisterte am liebsten Ihre Zeit? Natürlich in einem Fachgeschäft für Musik- und Audioequipment. Zur Konkretisierung der Idee sagt Hanna Fischer selbst:

Der Flagshipstore von Just Music ist in der Tat einer meiner Lieblingsläden in Berlin. Ich genieße jeden Aufenthalt dort sehr! Da die Schaufenstern im Store immer mit wechselnden Themen und Instrumenten ausgestattet sind, passte auch das zu meiner Idee.

Mit Ihrer Arbeit für den Store versuchte Sie ein auch in Zeiten der Pandemie relevantes Themengebiet aufzugreifen. Der Wunsch vieler Musiker und Musikerinnen nach Live-Performance in Zeiten der Isolation schien naheliegend. Die Idee wuchs und die Umsetzung Ihre Momentaufnahme einer Bühnensituation nahm Gestalt an. Feedback und Ratschläge von befreundeten Musikschaffenden halfen Ihr stetig bei Ihrem Projekt.

Das ist im Übrigen - wenn es den denn gibt - mein wichtigster Rat für alle angehenden Prüflinge: holt euch Unterstützung! Sprecht mit so vielen Menschen wie möglich über eure Ideen und das möglichst frühzeitig. Dabei geht's ja weniger um fremde Ideen, sondern um Anregungen und Input, was wie möglich und umsetzbar ist. Vor allem beim Bauen des Prüfungsstücks sind in der Vorbereitung kompetente Ansprechpersonen unerlässlich.

Die Prüfung war laut eigener Aussage sehr aufregend und verging für Hanna Fischer wie im Flug. Leider werden die Messestücke nur kurzfristig für die Prüfung aufgebaut und von den Prüfenden abgenommen, aber Muskelkater bleibt wenigstens ein paar Tage.  

Mitarbeiterfoto
Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Bäzol
Qualifizierungsberatung

GPB Berlin
Juliusstraße 2
12051 Berlin

030 403665940

beratung@gpb.de

JavaScript ist deaktiviert. Einige Funktionen der Webseite stehen dadurch nicht zur Verfügung!